Über uns

Die Bayerische Staatsbibliothek (BSB) betreut seit 2014 den Fachinformationsdienst (FID) Musikwissenschaft. Zuvor war sie von 1949 bis 2013 für das Sondersammelgebiet Musikwissenschaft verantwortlich. Anfang 2017 stieß zu Beginn der 2. Förderphase des FID Musikwissenschaft die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) als Projektpartner hinzu. Die qualifizierte Informationsversorgung des FID Musikwissenschaft beinhaltet den gedruckten wie den elektronischen Bestandsaufbau inklusive deren Bereitstellung und Langzeitarchivierung. Darüber hinaus werden bewährte Module der Virtuellen Fachbibliothek Musikwissenschaft (ViFaMusik) in den FID Musikwissenschaft integriert und weiterentwickelt. Der ViFaMusik-Blog wird durch das neue Format musiconn.kontrovers abgelöst.
Die Angebote des FID Musikwissenschaft werden unter der neuen Marke "musiconn - Für vernetzte Musikwissenschaft" zusammengefasst.

Wenn Sie generelle Anregungen oder Fragen zu musiconn haben, können Sie uns diese gerne per E-Mail mitteilen. Für Fachfragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter*innen des FID Musikwissenschaft.

Die Weiterentwicklung von musiconn wird beratend begleitet vom Beirat des Fachinformationsdienstes Musikwissenschaft und dem International Advisory Board, dem folgende Personen angehören.

FID-Beirat:

  • Jun.-Prof. Dr. Stephanie Acquavella-Rauch (GfM-Fachgruppe Digitale Musikwissenschaft)

  • Jakob Auenmüller (Dachverband der Studierenden der Musikwissenschaft)

  • Dr. Gabriele Buschmeier (Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz)

  • Paul Haas (IAML, Ländergruppe Deutschland e.V.)

  • Dr. Moritz Kelber (GfM-Fachgruppe Nachwuchsperspektiven)

  • Ruprecht Langer (Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig)

  • Prof. Dr. Andreas Münzmay (Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn)

  • Prof. Dr. Immanuel Ott (Gesellschaft für Musiktheorie)

  • Prof. Dr. Klaus Pietschmann (RISM International e.V.)

  • Dr. Martina Rebmann (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz)

  • Dr. Kristina Richts (Music Encoding Initiative)

  • Prof. Dr. Dörte Schmidt (Gesellschaft für Musikforschung)

  • Prof. Dr. Nicole Schwindt (RISM Deutschland e.V.)

  • Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann (MPI für empirische Ästhetik, Abteilung Musik)

     

International Advisory Board:

  • David Day, PhD, Brigham Young University, Provo, Utah, USA

  • Dr. Rupert Ridgewell, British Library, London, UK

  • Darwin Scott, PhD, Princeton University, Princeton, New Jersey, USA

 

 Alle Kontaktpersonen erreichen Sie mit einer E-Mail an die musiconn-Redaktion.

Bildnachweise