Hilfe

Hier finden Sie einige nützliche Informationen für Ihre Recherche. Sollten Sie dennoch unbeantwortete Fragen haben, wenden Sie sich über die Kontaktinformationen gerne an das musiconn-Team! Im Anschluss an die Recherchehinweise können Sie sich einen Überblick über die in der musiconn-Suche integrierten Datenquellen verschaffen.

Schreiben Sie einen oder mehrere Suchbegriffe in das Eingabefeld und starten Sie die Recherche durch Klick auf das Suchsymbol.

  • Wenn Sie mehrere Begriffe hintereinander in das Eingabefeld schreiben, werden diese durch UND miteinander verknüpft.
  • Zwischen Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Die Suchbegriffe können Sie mit einem Stern (*) abkürzen oder einzelne Zeichen mit einem Fragezeichen (?) ersetzen (siehe Syntax).
    Beispiele: Klavier* / Stra?insky

Ihre Suche können Sie - falls angeboten - durch weitere Kriterien eingrenzen, die durch UND miteinander verknüpft werden.

Über Sucheinstellungen können Sie als angemeldeter Benutzer Ihre bevorzugten Einstellungen für Suche und Trefferliste dauerhaft speichern.

Ihre Suchanfrage setzen Sie mit Hilfe folgender, miteinander verknüpfbarer Elemente zum endgültigen Suchbegriff zusammen, mit dem dann in den ausgewählten Datenbanken recherchiert wird:

Suchfelder (Listboxen)Alle Suchfelder enthalten die gleiche Auswahl sogenannter Suchattribute (Autor, Titel, Thema etc.); die Vorbelegung der Felder stellt die Bibliothek für Sie zusammen.
VerknüpfungsfelderAuswahl der logischen Operatoren, mit denen die Suchattribute miteinander verbunden werden.
  • und
  • oder
  • und nicht

Verknüpfungsbeispiele finden Sie im Kapitel Syntax.

EingabefelderManuelle Eingabe Ihrer Suchbegriffe.
Bei Eingabe mehrerer Begriffe hintereinander werden diese durch UND miteinander verknüpft.
  • Zwischen Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Die Suchbegriffe können Sie mit einem Stern (*) abkürzen oder einzelne Zeichen mit einem Fragezeichen (?) ersetzen (sog. Trunkierung).
    Beispiele: Klavier* / Stra?insky

Ihre Suche können Sie - sofern angeboten - durch weitere Suchkriterien eingrenzen, die durch UND miteinander verknüpft werden.

Über Sucheinstellungen können Sie als angemeldeter Benutzer Ihre bevorzugten Einstellungen für Suche und Trefferliste dauerhaft speichern.

Trefferliste

Die Trefferliste zeigt die gefundenen Titel an; oberhalb der Treffer werden Ihnen abhängig von den Einstellungen Ihrer Bibliothek die möglichen Funktionen angezeigt:

  • Anzeige des genauen Suchbegriffs , den musiconn.search aus Ihrer Eingabe gebildet hat.
    Beispiel: "Ihre Suchanfrage: Titel = Musik AND Autor = Dahlhaus"
  • In der Navigationsleiste blättern Sie portionsweise durch Klick auf den entsprechenden Link zur nächsten/vorhergehenden Seite oder wählen die gewünschte Seite gezielt an.
  • Anzahl der gefundenen Treffer in einer Datenbank
  • Zu jedem Treffer werden die wichtigsten Titelfelder ausgegeben.
    Die Treffer sind fortlaufend durchnummeriert und mit einem Icon versehen, das Ihnen Informationen über den Medientyp gibt (Buch, CD, Noten etc.).
  • Durch Markieren nehmen Sie einen oder mehrere Titel in die Merkliste auf.

Wenn eine Suchanfrage von einer Datenbank nicht korrekt bearbeitet werden konnte oder die Datenbank aktuell nicht zur Verfügung steht, erhalten Sie eine entsprechende Meldung.

 

Detailanzeige

Durch Anklicken des Titels rufen Sie die Detailanzeige des betreffenden Mediums auf.

Auch hier steht Ihnen eine Navigationsleiste zum Durchblättern weiterer Medien in der Detailanzeige zur Verfügung, ohne in die Trefferliste wechseln zu müssen. Mit Hilfe der Navigationssymbole ">" und "<" blättern Sie zum nächsten bzw. vorhergehenden Medium der Trefferliste.

Sie erhalten hier die vollständige Information zum ausgewählten Titel wie beispielsweise Verlag, ISBN-Nummer, Umfang, Schlagwörter etc.

Gegebenenfalls werden außerdem inhaltliche Zusammenfassungen und Links zum elektronischen Volltext oder zu Webarchiven angezeigt.

 

Merkliste

Aus der Trefferliste können Sie ausgewählte Titel durch Markieren in die Merkliste übernehmen.

Sie können mehrere Merklisten parallel verwalten und jede Merkliste als angemeldeter Benutzer unter einem frei vergebbaren Namen abspeichern.
Auf diese Weise können Sie sich beispielsweise themenbezogene Merklisten erzeugen und diese beliebig erweitern oder modifizieren.

Ein in der Trefferliste markierter Titel wird immer in der von Ihnen in den Sucheinstellungen / Eintrag in Merkliste voreingestellten Merkliste abgespeichert. Wenn Sie nichts angegeben haben, werden die Einträge zunächst in einer temporären Merkliste gehalten; von dort aus können Sie als angemeldeter Benutzer die Einträge in eine bereits vorhandene Merkliste kopieren oder unter einem eigenen Namen speichern.

Wenn Sie eine Merkliste zunächst ohne Anmeldung gefüllt haben, können Sie deren Einträge nach erfolgter Anmeldung übernehmen bzw. in eine bereits existierende Merkliste kopieren.

In der Navigationszeile bewegen Sie sich portionsweise durch die gesamte Merkliste. Durch Anklicken der Links alle / keine wählen Sie sämtliche Medien aus bzw. heben die Auswahl wieder auf. Einzelne Medien markieren Sie durch Anklicken der Checkbox links neben dem jeweiligen Medium.

Sie haben die Wahl zwischen den beiden Darstellungsvarianten Kurzformat  und Vollformat.

 

Merkliste auswählen

Als nicht angemeldeter Benutzer können Sie nur die Temporäre Merkliste auswählen.
Als angemeldeter Benutzer stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

Liste auswählenListbox-Auswahl der bisher gespeicherten Merklisten.
löschenDieser Link löscht die ausgewählte Merkliste vollständig.
ausgewählte Titel löschenDurck Klick auf Auswahl löschen entfernen Sie die markierten Einträge aus der aktuellen Merkliste.
Sie erhalten die Meldung Einträge wurden gelöscht
Titel kopierenMit dieser Funktion kopieren Sie die markierten Einträge der aktuellen Merkliste in eine bereits bestehende Merkliste.
Sie erhalten die Meldung Einträge wurden kopiert
Das Kopieren ist nur als angemeldeter Benutzer möglich.
Titel verschiebenMit dieser Funktion verschieben Sie die markierten Einträge der aktuellen Merkliste in eine bereits bestehende Merkliste.
Sie erhalten die Meldung Einträge wurden verschoben
Das Verschieben ist nur als angemeldeter Benutzer möglich.
ausgewählte Titel in neuer Liste speichernMit dieser Funktion speichern Sie die markierten Einträge der aktuellen Merkliste in einer neuen Merkliste. Durch Klick auf Neue Liste erstellen wird die neue Merkliste angelegt.
Sie erhalten die Meldung Neue Merkliste wurde erstellt
Eine Speicherung ist nur als angemeldeter Benutzer möglich.

 

Ausgabe

Die Anzeige der "Ausgabe" ist abhängig von den Einstellungen Ihrer Bibliothek.
Ihnen stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

DruckenAusgabe der Trefferauswahl im gewünschten Format auf Ihrem lokalen Drucker. Zur Kontrolle wird die Ausgabedatei in einem eigenen Fenster angezeigt.
SpeichernSpeicherung der Trefferauswahl im gewünschten Format auf Ihrem Gerät.
VersendenZum E-Mail-Versand der Merkliste tragen Sie den Empfänger sowie den Betreff ein und starten durch Anklicken von Auswahl senden den E-Mail-Versand.
Beispiel:
Empfänger: Emil.Musterfrau@internet.de
Betreff: Merkliste Libretti

Verknüpfung von Suchbegriffen

Ihre Suchbegriffe verknüpfen Sie in den Listbox-Feldern der Erweiterten Suche mit Hilfe der logischen Operatoren UND, ODER, UND NICHT, die auch miteinander kombinierbar sind.
Die Verwendung der Operatoren hat unterschiedliche Auswirkungen auf die Treffermenge:

OperatorBeschreibungBeispielErgebnis
UNDAnzeige von Treffern, die beide Suchbegriffe beinhalten (Schnittmengenbildung)Titelstichwort: "Musik" UND
Autor: "Dahlhaus"
Es werden alle Titel angezeigt, die "Musik" als Titel tragen und deren Autor "Dahlhaus" heißt.
ODERAnzeige von Treffern, die sowohl den einen als auch den anderen Suchbegriff beinhalten (Vereinigungsmenge)Autor: "Boethius"
ODER Jahr: "513"
Es werden alle Titel angezeigt, deren Autor entweder "Boethius" heißt oder die im Jahr 513 erschienen sind
UND NICHTAnzeige von Treffern, die diese Suchbegriffe nicht beinhalten (Ausschlussmenge).Autor: "Beethoven"
UND NICHT Titelstichwort: "Klaviersonate"
Es werden alle Titel des Autors Beethoven angezeigt, die nicht das Titelstichwort Klaviersonate enthalten.

 

Trunkierung

Die Trunkierung setzen Sie ein, um die Suche auf alle Begriffe auszudehnen, die

  • mit einem bestimmten Wort(teil) beginnen : Rechtstrunkierung.
    Beispiel: Klavier*
  • mit einem bestimmten Wort(teil) enden: Linkstrunkierung.
    Beispiel: *sonate
  • mit bestimmten Wort(teil)en beginnen und enden: Mitteltrunkierung.
    Beispiel: Saxo*on

Sie dient vorwiegend dazu, verschiedene Schreibweisen und Wortvariationen von Suchbegriffen, z.B. Singular- und Pluralformen, zu berücksichtigen.

Unsere Suche verwendet zur Trunkierung folgende Platzhalter (Wildcards):

PlatzhalterWirkungBeispiel
*ersetzt mehrere alphanumerische ZeichenEingabe rechtstrunkiert: Son*
Ergebnis: Sonate, Sonatine, Song etc.
Eingabe in der Mitte trunkiert: Saxo*on
Ergebnis: Saxofon, Saxophon
Eingabe linkstrunkiert: *sonate
Ergebnis: Violinsonate, Klaviersonate, etc.
?ersetzt genau ein alphanumerisches ZeichenEingabe: Stra?insky
Ergebnis: Strawinsky, Stravinsky

BASE: Suchmaschine für wissenschaftliche DokumenteBASE (Bielefeld Academic Search Engine) ist eine der weltweit größten Suchmaschinen speziell für wissenschaftliche (Open-Access)-Dokumente. In die Metasuche von musiconn ist gezielt ein Fachausschnitt mit musikrelevanten Titeln eingebunden.
Bayerische Staatsoper - Historisches AufführungsmaterialDie historische Notenbibliothek des Münchner Nationaltheaters gehört zu den umfangreichsten und wertvollsten Opernbibliotheken. Dieser Bestand mit der Signaturengruppe „St.th.” (Staatstheater) umfasst das Aufführungsmaterial zu ca. 955 Bühnenwerken aus der Zeit von ca. 1780 bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts. Er umfasst handschriftliche und gedruckte Quellen.
BMLO - Bayerisches Musikerlexikon OnlineDas BMLO ist ein prosopographisches Personenlexikon zu den Kontexten der bayerischen Musikgeschichte. Es bietet insbesondere ein Erschließungswerkzeug für Musiklexika, biographische Literatur, archivalische, bibliothekarische und virtuelle Datenbestände, die den behandelten Personen (vom Mittelalter bis zur Gegenwart) zugeordnet sind.
British Library - NotenkatalogDie British Library ist mit einem Gesamtbestand von ca. 150 Millionen Werken eine der größten Bibliotheken weltweit. Die Notendrucke der British Library stammen aus allen europäischen Ländern und reichen von den Anfängen des Notendrucks im späten 15. Jahrhundert bis zum heutigen Tag.
Library of Congress - MusikausschnittDie Library of Congress ist eine der bedeutendsten Bibliotheken weltweit. Über musiconn.search wird ein Teil des Musikbestandes der LoC bis zum Jahr 2014 eingebunden. Der Ausschnitt umfasst eine Auswahl von 270.000 Datensätzen.
Bayerische Staatsbibliothek - MusikkatalogDer FachOPAC Musik umfasst Katalogisate aller Notendrucke, Tonträger (DVD, CD, Schallplatten und Kassetten), AV-Medien und digitale Medien, Mikroformen, der vollständigen Literatur über Musik einschließlich der Musikzeitschriften der Bayerischen Staatsbibliothek sowie die Spezialkataloge Sammlung Her und Historisches Aufführungsmaterial der Bayerischen Staatsoper.
Bayerische Staatsbibliothek - MusikschrifttumLiteratur über Musik, wie Monographien über Komponisten, Kompositionslehren und Abhandlungen zur Musikgeschichte aus dem Bestand der Musikabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek. Zurzeit enthält diese Kollektion ca. 3.400 digitalisierte Werke aus dem Zeitraum 1800 bis 1870, die im Volltext durchsuchbar sind.
DBIS - Datenbank-InfosystemDas Datenbank-Infosystem (DBIS) ist ein Dienst, der wissenschaftliche Datenbanken verzeichnet. Erfasst werden sowohl freie Datenbanken als auch solche, die für eine jeweilige Bibliothek oder für eine Region zu lizenzieren sind. Derzeit werden über 13.000 Datenbanken in DBIS erfasst. Verzeichnet werden neben Beständen auf CD-ROM und DVD vor allem Online-Angebote - eingebunden ist der Ausschnitt aus dem Fachgebiet Musikwissenschaft.
DMA - Deutsches MusikarchivDas Deutsche Musikarchiv der Deutschen Nationalbibliothek ist der zentrale Sammlungsort für Notenausgaben und Tonaufnahmen und das musikbibliografische Informationszentrum Deutschlands. Basis der Sammlung sind die Veröffentlichungen, die von deutschen Notenverlagen und Labels auf Grund des Gesetzes über die Deutsche Nationalbibliothek in zwei Belegstücken abgeliefert werden.
EZB - Elektronische ZeitschriftenbibliothekDie Elektronische Zeitschriftenbibliothek ist ein Service zur effektiven Nutzung wissenschaftlicher Volltextzeitschriften im Internet. Sie bietet einen schnellen, strukturierten und einheitlichen Zugang zu wissenschaftlichen Volltextzeitschriften. Eingebunden ist der Ausschnitt aus dem Fachgebiet Musikwissenschaft.
HmT - Handwörterbuch der musikalischen TerminologieDas Handwörterbuch der musikalischen Terminologie (HmT) ist ein abgeschlossenes Projekt der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, wurde nach Hans Heinrich Eggebrecht von Albrecht Riethmüller herausgegeben und erscheint im Franz Steiner Verlag (Stuttgart). Es behandelt in detaillierten Monographien die Herkunft und Bedeutung musikalischer Fachwörter, indem es deren Begriffs- und Bedeutungsgeschichte umfassend aufarbeitet und lexikalisch darstellt.
IMSLP - International Music Score Library ProjectIMSLP ist die weltweit größte digitale Musikbibliothek. Sie wird auch „Petrucci-Library” genannt, nach dem venezianischen Buchdrucker und Musikverleger Ottaviano Petrucci, der Ende des 15. Jahrhunderts den Notendruck erfunden hat. Bei der Einbindung dieser Daten in musiconn werden nur die Werke derjenigen Komponisten übernommen, die schon mindestens 70 Jahre tot und somit in Deutschland und vielen anderen Ländern urheberrechtsfrei sind.
OLC-SSGDie Datenbank OLC-SSG Musikwissenschaft ist ein Auszug aus der Swets-Datenbank „Online Contents”, die Inhaltsverzeichnisse von fachbezogenen Zeitschriften für die Jahre 1994 bis 2014 auswertet.
RISM - Internationales Quellenlexikon der MusikHier bietet RISM seine große Datenbank der Musikquellen an. Sie können kostenlos in über 1,3 Millionen Einträgen suchen, in denen Sie vor allem historische handschriftliche Noten (die Mehrzahl entstanden vor 1900) finden werden. Diese Originale können Sie in den angegebenen Bibliotheken, Musikarchiven oder Privatsammlungen einsehen, oft auch Reproduktionen herstellen lassen. Diese Online-Publikation wurde ermöglicht durch eine Kooperation zwischen der Bayerischen Staatsbibliothek München, der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz und dem RISM. Die Beschreibung der Quellen wird von verschiedenen nationalen und internationalen Stellen vorgenommen und finanziert.
SBB-Musikkatalog - Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer KulturbesitzDie Musikabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz zählt zu den herausragenden Musiksammlungen weltweit. In der Metasuche von musiconn sind alle im Online-Katalog Stabikat nachgewiesenen Bücher, Notendrucke und Tonträger recherchierbar. Für vor 1909 erschienene Bücher, Notendrucke mit Erscheinungsjahr vor 1990 sowie Tonträger bis Erscheinungsjahr 2000 sind ergänzend die Imagekataloge der Musikabteilung (http://musikipac.staatsbibliothek-berlin.de) heranzuziehen, da diese Bestandssegmente noch nicht vollständig elektronisch erfasst sind.
musiconn - Expert*innendatenbankDie Expert*innendatenbank stellt Informationen zu Wissenschaftler*innen bereit, die in Österreich, der Schweiz und Deutschland im Bereich der Musikforschung tätig sind. Neben personenbezogenen Daten (Forschungsschwerpunkte, Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten, Institutszugehörigkeit, Internetseite und E-mail-Adresse des/der Wissenschaftler*in) sind auch übergreifende Informationen abrufbar, so etwa über Forschungsfelder, die derzeit von einem/einer oder mehreren Wissenschaftler*innen bearbeitet werden.
musiconn - InternetressourcenDie Datenbank "Internetressourcen zur Musikwissenschaft" erschließt wissenschaftlich relevante Internetquellen zu allen Gebieten der Musikwissenschaft. Universitätsinstitute können hier ebenso gefunden werden wie unterschiedlichste Projekte und Datenbanken. Neben Internetquellen aus dem universitären und bibliothekarischen Umfeld werden auch zahlreiche Forschungsinstitutionen, aber auch relevante private Seiten berücksichtigt. Darüber hinaus werden frei verfügbare Texte, die meist im PDF-Format vorliegen, über diese Datenbank zugänglich gemacht.
ÖNB - Musikkatalog 

Die Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek ist Österreichs größtes Musikarchiv, zugleich eine moderne wissenschaftliche Gebrauchsbibliothek und der Aufbewahrungsort wertvollster musikalischer Originalhandschriften. Musikhandschriften, Musikdrucke, Textbücher von Opern und Vokalwerken, musikwissenschaftliche Literatur, Tonträger und die Nachlässe bedeutender österreichischer Komponisten werden hier verwahrt und für die Benutzung erschlossen. In die musiconn-Suche sind die Katalogisate der Tonträger und der Musikdrucke eingebunden.

 

Bildnachweise